Unser abgeschlossenes Projekt „Bau von Schulen für neun Dörfer“

Es gibt in der Region viele nur teilweise gebaute Basisschulen. Oft sammeln die Gemeinden und finanzieren einige Räume, aber das Geld reicht dann nicht, um die Schule fertigzustellen. Viele der bereits gebauten Klassenzimmer sind auch in sehr schlechtem Zustand.

Mit Hilfe unseres Vereins und mit Förderung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wurden von 2016 bis 2018 Schulen in fünf Dörfern erweitert, d.h. weitere Räume gebaut und die bestehenden saniert. In vier Dörfern wurden die Schulen komplett saniert.

Das Lehrpersonal, welches die Schulen nun zusätzlich benötigen und beantragt haben, wurde bewilligt. Von den Behörden sind alle Stellen besetzt worden, so dass in allen Schulen und allen Klassen geregelter Unterricht stattfinden kann.

Die Maßnahmen konnten an allen Schulen erfolgreich durchgeführt werden, so dass zum Schuljahr 2019/2020 jetzt alle Schulen fertiggestellt sind und alle Klassenzimmer genutzt werden.

Die Abrechnung mit unserem Partnerverein in Hilat Al Bir ist erfolgt. Darauf aufbauend wurde der Abschlussbericht und Finanzbericht fertiggestellt und im Juni 2019 beim BMZ eingereicht.

Innerhalb der Projektbetreuungsreise im Sommer 2019 hat Abdalla die Schulen besucht und konnte sich selbst von der Qualität der Bauweise überzeugen. Alle Dörfer sind sehr dankbar und freuen sich über die guten Schulen.